VMware vSAN

VMware vSAN

Mit VMware vSAN können lokale Festplatten, die an ESXi-Hosts angeschlossen sind, zu einem grossen Datenspeicher aggregiert werden. Als Software-Defined-Storage-Lösung kann es zum schnellen und effizienten Aufbau eines hochverfügbaren Speichers für den vSphere-Cluster verwendet werden. Die Anwendungsfälle eignen sich für alle denkbaren Workloads und ermöglichen dir, deinen Storage direkt im vSphere-Client zu verwalten.

Der einfache Aufbau und die ebenso einfache Skalierung machen VMware vSAN zu einem erstklassigen Unternehmensspeicher. Als bevorzugter Speicher für VMware Cloud Foundation und VMware Cloud on AWS (LINK) beweist vSAN seine Stärken bei der Bereitstellung von leistungsfähigem Speicher für jede Workload.


Da um zu helfen und Dich zu unterstützen

Ganz nach unserem Motto Technologie mit Passion, unterstützen wir Dich auf höchstem Niveau mit unserem kompetentem soulTec Experten Team,  bei allen Themengebieten die unser Portfolio abdeckt.


VMware vSAN Logo

Die Suche nach einer geeigneten Storage-Lösung kann eine schwierige Aufgabe sein. VMware bietet mit vSAN eine integrierte Storage-Lösung für die vSphere-Plattform. VMware vSAN ist eine Hyperconverged Infrastructure (HCI) Architektur. Das bedeutet, dass Compute, Netzwerk und Storage kombiniert werden. Damit lässt sich eine IT-Plattform mit herkömmlichen x86-Servern und integrierten Disks aufbauen, die sowohl Compute als auch Storage virtuell bereitstellt.

Mit NSX (LINK) kann die Plattform zudem um eine vollständige Netzwerkvirtualisierung erweitert werden, um das Software-Defined Data Center zu vervollständigen. Mit VMware Cloud Foundation bietet VMware diese und weitere passende Produkte als Bundle an.

Wie funktioniert VMware vSAN?

Die Software des VMware vSphere Hypervisors enthält Funktionen, um einen grossen Speicherpool, den vSAN Datastore, aus lokalen Disks zu erstellen. Dieser kann im vSphere Client als Datastore für alle möglichen Objekte genutzt werden. Die Fähigkeiten des vSAN Datastores werden über Software-definierte Policies konfiguriert. Je nach Anzahl der Server im vSphere-Cluster können hier z.B. unterschiedliche Verfügbarkeiten definiert werden, analog zu den RAID-Levels.

Wie nahezu jede Lösung von VMware ist auch VMware vSAN in verschiedenen Lizenzversionen (LINK LICENSING) erhältlich. Die Versionen Standard, Advanced und Enterprise bieten umso mehr Funktionen, je höher die Lizenzversion ist. Mit der Enterprise-Version können die Daten des vSAN-Datenspeichers einfach und effizient verschlüsselt werden, um die Sicherheit der Umgebung zu erhöhen.

Die Architektur von vSAN gibt es mittlerweile in zwei verschiedenen Varianten. Mit der Original Storage Architecture (OSA) sind weiterhin Disk Groups enthalten, die jeweils eine SSD-Platte als Cache nutzen und zwischen einer und sieben weitere Disks den Kapazitätspool der Disk Group bilden. Die Express Storage Architecture (ESA) wurde mit vSAN Version 8 eingeführt und wird mittelfristig die einzige vSAN-Architektur sein. Bei der ESA ist jede Festplatte eine eigene Fehlerdomäne, und es werden keine Disk Groups mehr benötigt. Dieser Ansatz ermöglicht es, mehr Verfügbarkeitsmodelle mit weniger Hosts anzubieten.

Objekt Speicher

VMware vSAN ist ein Objekt-Speicher. Das bedeutet, dass alle Dateien als Objekte behandelt werden. Dies ermöglicht es, für jedes Objekt eigene Richtlinien anzuwenden, die zum Beispiel festlegen, wie viele Kopien des Objekts erstellt werden (Ausfallsicherheit) oder über wie viele Festplattengruppen das Objekt verteilt werden soll (Performance).

vSAN Object-based Storage

vSAN Cluster Architekturen

Ähnlich wie bei den vSphere-Cluster-Architekturen können auch VMware vSAN-Cluster unterschiedlich konzipiert werden.

Single Site

Die klassische Architektur besteht aus einem einzigen Rechenzentrum mit einem oder mehreren vSAN-Clustern.

VMware vSAN Single Site Cluster

vSAN Stretched Cluster

Beim Stretched-Cluster-Ansatz werden die physischen Nodes auf zwei verschiedene Standorte verteilt. Dieser Ansatz erfordert als Quorum einen Witness. Im Falle von mehreren Clustern können diese im jeweils anderen Cluster betrieben werden.

vSAN Stretched Cluster

vSAN Remote Office Cluster

vSAN eignet sich besonders gut als lokaler Speicher für Aussenstellen. Mit nur zwei Nodes kann ein hochperformantes, ausfallsicheres Speichersystem für die Niederlassung realisiert werden. Auch hier wird eine Witness-Appliance benötigt, die am zentralen Standort betrieben werden kann.

vSAN Remote Office Cluster

Besonderheiten mit vSAN

Bei vSAN ist es besonders wichtig, die HCL (Hardware Compatibility List) einzuhalten. Abweichungen davon führen zu unerwartetem Verhalten, das zu einem Ausfall führen kann. Zudem unterstützt VMware dich nicht, wenn du Probleme wegen Abweichungen von der HCL bekommst.

vSAN HCL


VMware vSphere, ESXi, Hypervisor, vSAN, Express Storage Architecture, ESA, Original Storage Achitecture, HCI, Policy, Software-Defined-Storage, SDS, Hyper-Converged Infrastructure, Standard, Advanced, Enterprise, Stretched Cluster, Remote Office, vSAN Datastore

Hol dir die Profis für dein vSAN Storage!

Unsere Experten unterstützen Dich gerne jederzeit

Das könnte Dich auch interessieren


Together with our PartnersAlliances we bundle our strengths!

Für jede Anforderung, bieten wir die massgeschneiderte Lösung.